Sie sind hier:
  • Ausgrabungen

Ausgrabungen


Das Land 'Freie Hansestadt Bremen'

Bremen ist ein Zwei-Städte-Staat mit den beiden Großstädten Bremen und dem 53 km nördlich gelegenen Bremerhaven, die aufgrund ihrer historischen Genese ihre eigenen archäologischen Schwerpunkte besitzen.

Herauszuheben ist zum einen Bremens Mitte, die den inneren ehemaligen mittelalterlichen Stadtbereich umschließt, zum großen Teil auf einer Dünenkuppe liegt und schließlich im 17. Jahrhundert um die Neustadt am gegenüberliegenden Weserufer erweitert wurde.

Die außerhalb befindlichen Stadtsteile Bremens sind stark geprägt durch ihre geographisch unterschiedlichen Landschaftseinheiten wie Düne, Wesermarsch oder überprägte Niedermoor- oder Geestbereiche. Diese zeichnen mit verantwortlich für die jeweilige, archäologisch nachweisbare historische Entwicklung.

Sehr ähnlich verhält es sich bei der erst 1827 gegründeten Stadt Bremerhaven, deren Stadtteile hauptsächlich durch die Wesermarsch und Randbereiche von Marsch und Geest bestimmt sind.