Sie sind hier:

Wir suchen DICH! (ab September 2022)

Du interessierst Dich für Archäologie, Denkmalschutz und Geschichte? In der Landesarchäologie Bremen, im Zentrum der Stadt, direkt am Bahnhof hat, hast Du die Chance, ein Jahr lang intensiven Einblick in die Arbeiten der Landesarchäologie zu nehmen. Als Denkmalschutzbehörde ist die Landesarchäologie für die Wahrnehmung der Aufgaben der Bodendenkmalpflege zuständig, die im Denkmalschutzgesetz und in der "EU-Konvention zum Schutz des archäologischen Erbes" verankert sind. Sie stellt Bodendenkmale unter Schutz oder sorgt zumindest dafür, dass sie vor der Bebauung von Grundstücken ausgegraben und dokumentiert werden, sie gräbt durch Zerstörung gefährdete Bodendenkmäler aus oder wertet die Ausgrabungen von Grabungsunternehmen aus, sie restauriert und bewahrt archäologische Funde auf, sie fotografiert, kartiert und digitalisiert. Hier hast Du die Möglichkeit den reichen Bestand an archäologischen Denkmalen aller ur- und frühgeschichtlichen sowie mittelalterlichen und neuzeitlichen Epochen Bremens kennenzulernen.

Mögliche Tätigkeitsbereiche:

  • Archäologische Ausgrabungen (Ausgrabungstechniken, Vermessungsmethoden, Dokumentation von Befunden und Schichtprofilen, Fundversorgung…)
  • Restaurierung (Funde wie z. B. Keramik, Knochen usw. waschen, einfache Rekonstruktionen …)
  • Funddokumentation (Fotografieren von Funden und Bearbeiten der Fotos am Computer, Zeichnen…)
  • Social Media (Recherche zu Fundstellen mit Hilfe von Akten und Büchern, Verfassen von kleinen Texten, Erstellen von Grafiken, Posten von Beiträgen…)
  • Digitalisierung (Scannen von Bestandakten, Erstellen von Listen, umbenennen von Dokumenten...)

Die Tätigkeitsbereiche können von Jahr zu Jahr variieren, je nachdem welche Arbeiten anfallen.

Arbeitszeit: 39 Stunden/Woche

Unsere Leistungen für Dich:

Durch die Arbeit in unserer Dienststelle kannst Du berufsorientierte und qualifizierte Kenntnisse erlangen, die Dir nicht nur bei einem Studium der Archäologie oder der Grabungstechnik helfen können. Die Vielfältigkeit unserer Aufgabenbereiche ermöglicht Dir Erfahrungen zu sammeln, die in jedem Tätigkeitsbereich wichtig sind.
Für die Arbeit bei uns erhältst Du ein Taschengeld von 300 Euro im Monat zzgl. den Sozialversicherungsabgaben, die Leistungen für das Kindergeld können weiterbezogen werden. Außerdem können wir Dir bei Bedarf eine Fahrkarte des BSAG (Raum Bremen) finanzieren. Nach Beendigung des Dienstes stellen wir Dir ein Arbeitszeugnis aus, das alle erworbenen Kompetenzen bescheinigt und Dir möglicherweise bei zukünftigen Bewerbungen nützt. Im Rahmen Deiner Arbeiten für die Landesarchäologie bist Du natürlich auch haftpflicht- und unfallversichert.

Was solltest Du mitbringen?

  • Interesse an der Archäologie in Deutschland
  • Offenheit für Neues,Körperliche Belastbarkeit, Wetterfestigkeit und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Spaß an Teamarbeit
  • Zuverlässigkeit
  • außerdem wäre ein Führerschein der Klasse B super, ist aber kein Muss

Weitere Informationen zum Bundesfreiwilligendienst allgemein findest Du hier: https://www.bundesfreiwilligendienst.de/

Wir bieten ab September 2022 wieder eine Stelle für den Bundesfreiwilligendienst an

Haben wir Dein Interesse geweckt? Wir freuen uns über Deine Bewerbung!
Bitte schick uns diese am besten per E-Mail mit Lebenslauf, letztem Schulzeugnis und Motivationsschreiben unter dem Stichwort "Bundesfreiwilligendienst" an:

Silke.Weitkamp@landesarchaeologie.bremen.de

Oder per Post an: Landesarchäologie, An der Weide 50a, 28195 Bremen
Bitte verzichte dabei auf Mappen oder ähnliches, da wir diese aus Kostengründen nicht zurücksenden können.